14. November 2009  Postkarten, Schottland  Add comments
Edinburgh, Schottland

Edinburgh, Schottland

Was macht man, wenn man von einer Stadt fasziniert ist, aber keine Postkarten von dort bekommt? – Man fliegt selbst hin und verschickt selbst Postkarten von dort.

So wie mit dieser Karte von Edinburgh geschehen, die ich selbst an meine Familie schickte um sie anschließend nach meiner Rückkehr vor der Mülltonne zu retten.

Auf den Bildern der Karte sieht man (im Uhrzeigersinn):

1. Das Edinburgh Castle mit der National Gallery im Vordergrund
2. The Old Town, aufgenommen von der New Town aus
3. Bank of Scotland, ein wirklich eindrucksvolles Gebäude
4. Die Stadt gesehen vom Calton Hill

Die Hauptstadt Schottlands ist sehr beeindruckend. Sei es die Old Town mit ihren kleinen Gassen, verwinkelten Höfen und den sogenannten Closes (schmalen Gassen, die überwiegend von der Royal Mile hinunter zu den Princes Street Gardens führen.

Am faszinierendsten ist aber die Unterwelt der Old Town – mehrere Meter unter der heutigen Bebauung kann man in geführten Touren, die überwiegend mit Spukgeschichten kommentiert werden, die ursprüngliche Behausung der Bewohner von Edinburgh besichtigen. Fensterlose, enge Räume, die einem einen wirklich guten Eindruck vom Leben in Edinburgh im Mittelalter und noch früher vermitteln. Man kann förmlich den Gestank riechen, der in der Stadt geherrscht haben muss, als es noch keine Kanalisation gab.

Über Edinburgh könnte man ein eigenes Blog füllen, eine Reise dorthin kann ich jedem empfehlen. Die Menschen dort sind sehr freundlich (auch wenn man sie wegen ihres Dialektes zum Teil nur schwer versteht), die Preise sind für eine europäische Hauptstadt durchschnittlich und es gibt bei jedem Wetter etwas zu sehen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>